Erstellt am 13. November 2012, 04:32

Verhandlungen zum Handels-KV gehen in dritte Runde. Am Dienstagnachmittag gehen die Kollektivvertragsverhandlungen für über eine halbe Million Beschäftigte im Handel in die dritte Runde.

Im Vorfeld findet vor der Wirtschaftskammer in der Wiedner Hauptstraße eine Kundgebung von Betriebsräten aus ganz Österreich statt. Die Arbeitgeber haben zuletzt für Berufseinsteiger in den ersten drei Jahren ein Plus von 3,7 Prozent angeboten, sonst 2,65 Prozent. Für Beschäftigte, die mehr als 1.800 Euro brutto verdienen, wurde ein Plus von 2,45 Prozent vorgeschlagen - was netto einen realen Gehaltsverlust bedeuten würde, kritisiert die Gewerkschaft. Die für die Bewertung des Gehaltsabschlusses herangezogene Inflation für den Zeitraum Oktober 2011 bis September 2012 beträgt 2,65 Prozent.