Erstellt am 08. Mai 2013, 13:19

Verkehrsbehinderung im ungarischen Csorna. In Csorna – einem neuralgischer Punkt, an dem sich die Landesstraße 85 und 86 in Fahrtrichtung Györ – Budapest kreuzen, wird es in den nächsten sechs Wochen aufgrund von Straßensanierungsarbeiten zu erheblichen Behinderungen kommen.

Die umliegenden Straßenzüge und Brückenführungen eignen sich nicht für eine örtliche Umfahrung. Großräumige Ausweichmöglichkeiten sind vorhanden.
 
Ein in der vergangenen Woche durchgeführter Test ergab, dass es vor der etwa 600 Meter langen Baustelle vor allem durch den Scherverkehr zu einem Stau kommt, woraus mehrstündige Verspätungen resultieren.
 
Da die umliegenden Straßen durch das starke Verkehrsaufkommen überlastet und auch dafür nicht geschaffen sind, müssen großräumige Umleitungen erfolgen:
  • Der von Hegyeshalom-Nickelsdof und Rajka (Slowakei) in Richtung Slowenien rollende Verkehr kann über die M 1(E 60) (Richtung Budapest) und weiter über die M7, Richtung Szombathely - Landesstraße 83 – Landesstraße 8 (E66) ausweichen.
  • Die von Sopron kommenden Verkehrsteilnehmer sollten Csorna über die Landesstraße 84 und weiter über die Landesstraße 8 (E66) – Székesfehérvár – Richtung Autobahn M7 umfahren oder in Richtung Györ über die Landesstraße 84 – Landesstraße 8 über Devecser – Landesstraße 83 ausweichen.
 
Von einer Durchfahrt durch das Stadtgebiet von Csorna ist unbedingt abzuraten.