Erstellt am 15. Juni 2012, 12:16

Weiterer Interessent für Schlecker Österreich. Neben dem Industriellen Josef Taus (MTH-Gruppe) hat auch der oberösterreichische Sanierer Anton Stumpf ein Auge auf die Österreich-Tochter der insolventen deutschen Drogeriekette Schlecker geworfen.

Seine Recap Management GmbH prüfe derzeit erste Unterlagen, sagte Stumpf der "Presse". Er interessiert für die ganze Gesellschaft. "Rund 600 der in Summe 930 Filialen dürften langfristig überlebensfähig sein." Von 3.000 Jobs könnten somit 2.000 erhalten bleiben. Der Private-Equity-Fonds Recap hat Erfahrung mit Sanierungen im Handelsbereich. 2008 hatten Stumpf und sein Partner Fred Duswald den Blumenfilialisten Holland Blumen Mark übernommen.