Erstellt am 20. Juli 2011, 11:48

Wie viel Geld in der Pension?. VORSORGE / Laut einer Studie überschätzen zwei Drittel der Burgenländer den Betrag, den sie als Rente bekommen werden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Erste Bank und s-Versicherung gaben eine Studie in Auftrag, um zu erfahren, wie gut sich die Burgenländer mit ihrer Vorsorge auskennen. Ergebnis: weniger gut. Vor allem beim Thema „Pensionslücke“, also die Differenz zwischen letztem Aktiveinkommen und der Pensionsleistung, schätzen zwei Drittel nur zwischen 400 und 800 Euro ein.

„Tatsächlich liegt der Unterschied jedoch zwischen 800 und tausend Euro“, so Hans-Peter Rucker, Landesdirektor der Erste Bank Burgenland. Auch zum Thema „Versicherungen“ und „finanzielle Vorsorge“ fühlen sich die Burgenländer zu wenig informiert. Die Erste Bank will dem jetzt entgegenwirken – mit mehr Informationen und einem Pensionslückenrechner auf ihrer Homepage.