Walbersdorf

Erstellt am 30. November 2016, 16:58

von Redaktion bvz.at

Walbersdorfer Strobl zum Raiffeisen-Boss bestellt. Der Mattersburger Johann Strobl wird Chef der Raiffeisen-Fusionsbank RBI. Am Mittwoch hat der Aufsichtsrat den 57-Jährigen offiziell in diese Funktion bestellt.

Johann Strobl  |  APA/HANS KLAUS TECHT

Strobl, der mit seinen Kindern auf einem Bauernhof in Walbersdorf im Bezirk Mattersburg lebt (dort ist er auch aufgewachsen), ist promovierter Betriebswirt und war ab 2007 Risikovorstand der Raiffeisen Zentralbank (RZB).

Seit 2010 ist er im Vorstand der RBI, seit 2013 stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Nun steht er der Bank, die aus der Fusion der RZB mit der börsennotierten Raiffeisen Bank International (RBI) entsteht, vor.