Erstellt am 22. Februar 2012, 00:00

Zufrieden mit der Bahn. PENDLERUMFRAGE / Einer aktuellen Umfrage zufolge wird die Stimmung unter den burgenländischen Bahnpendler besser.

Seit 2006 führt die Arbeiterkammer Burgenland (AK) Umfragen unter den burgenländischen Bahnpendlern durch.

Hauptanliegen der Pendler ist nach wie vor eine verlässliche Information über Verspätungen am Bahnhof und im Zug, denn die seien häufig zu spät, unverständlich oder überhaupt fehlend. „Es zeigt sich, dass dort, wo Fahrgastinformationssysteme installiert wurden, die Zufriedenheit der Pendler in diesem Bereich deutlich stieg“, so AK-Präsident Alfred Schreiner. Deutlich weniger Beschwerden gab es diesmal über Zugverspätungen.

Talente-Garnituren sind  nach wie vor unbeliebt

Nach wie vor auf wenig Gegenliebe stoßen die Talente-Garnituren – vor allem bei Extremtemperaturen im Sommer und im Winter. In den vergangenen Wochen trafen wieder vermehrt Anrufe bei der Arbeiterkammer wegen ungeheizter Zuggarnituren ein. Auch fehlende Beinfreiheit ist weiterhin ein Kritikpunkt. Weniger Beschwerden über die Parkplatzsituation gab es in Parndorf  – hier wurde eine Park & Ride-Anlage errichtet. In Matterburg gibt es hingegen vermehrt Kritik am überfüllten Bahnhofsparkplatz.

Zufrieden zeigt sich auch die Raaber Bahn. Investitionen in behindertengerechte Bahnsteige sowie in ein Fahrgastinformationssystem haben sich bereits bewährt. Die Anzahl der Fahrgäste ist gestiegen und auch der Pünktlichkeitsgrad. Dieser lag im Jänner auf der Neusiedlerseebahn bei 99 Prozent.