Erstellt am 15. Dezember 2015, 11:48

Die 2 Wünsche.

In der Früh wachten Lena und Lukas auf. Sie wunderten sich, weil das Fenster offen war. Auf dem Fensterbrett sahen sie zwei große, goldene Nüsse liegen. Die Geschwister hüpften aus den Betten und gingen zum Fenster. Lena fragte ihren Bruder: „Was ist das? Was ist da bloß drinnen?“ Weil die beiden so neugierig waren, öffneten sie die Nüsse mit einem Nussknacker. Es waren eine Maus und ein Bär darin. Die Kinder staunten. Auf einmal begann der Bär zu sprechen: „Ihr habt zwei Wünsche frei!“ Lena und Lukas antworteten gleichzeitig: „Wir wollen in die Engelwerkstatt.“ Der Bär und die Maus streckten ihnen die Hände entgegen. „Lukas, nimm meine Hand! Lena, du gibst der Maus die Hand!“, sagte der Bär. Nun konnte es los gehen. Wie durch Zauberei, waren sie blitzschnell in der Engelwerkstatt. Die Geschwister staunten. Es gab so viele Abteilungen. Lukas und Lena wollten unbedingt in die Geschenkeabteilung. Als sie die unzähligen Geschenke sahen, machten sie große Augen. Lena fragte einen Engel: „Habt ihr für uns auch Geschenke?“ Der Engel antwortete rasch: „Das ist doch eine Überraschung!“ Dann wanderten sie weiter in die Backstube. Dort durften die Kinder beim Backen der Kekse helfen. Das war ein Spaß! Lena formte ein Herz für die Eltern und Lukas machte ein Rennauto. Als sie fertig waren legten sie die Kekse auf das riesige Backblech und schoben es in den Ofen. Nach kurzer Zeit waren die Kekse fertig. Plötzlich rief Lena: „ Lukas wir haben doch noch einen zweiten Wunsch!“ Die Geschwister wollten auch noch zu den Wichteln des Weihnachtsmannes. Und Schwupps, waren sie auch schon dort. Dort angekommen sahen sie zu, wie die kleinen Wichtel den Mantel für den Weihnachtsmann nähten.  Oh, nein! Ein goldener Knopf des Mantels fehlte. Schnell begannen alle mit der Suche. Denn ohne Knopf konnte der Mantel nicht fertig genäht werden. Nach einer Weile entdeckte Lena den Knopf in der Mütze des Weihnachtsmannes. „Wie ist der denn dorthin gekommen?“, fragten sich die Kinder verwundert. Als es schon Abend wurde und der Weihnachtsmann seinen neuen Mantel anziehen konnte, fragte er Lukas und Lena: „Habt ihr Lust mir beim Ausliefern der Geschenke zu helfen?“ „Juhuuu, ja sicher!“, riefen die Kinder vor Begeisterung. Sie packten alles zusammen, bestiegen den Schlitten und los ging es durch die Luft zu den Kindern auf die Erde. Das war ein Spaß. Schließlich brachte der Weihnachtsmann Lena und Lukas nachhause. Es war doch ziemlich spät geworden. Als die Geschwister am Morgen erwachten, waren sie sehr glücklich. Sie sprangen aus ihren Betten und liefen in das Wohnzimmer, wo bereits die Geschenke auf sie warteten. „Das ist das schönste Weihnachtsfest, das wir je erlebt haben!“, waren sich die beiden einig.
 
Valentina Baumgartner (9) und Nina Frittum (10), Mannersdorf