Erstellt am 24. Oktober 2012, 07:57

Pures Theater. Von Jennersdorf bis Eisenstadt stehen die Kulturzentren einmal mehr im Zeichen interessanter Aufführungen.

Schauspiel: »Die Harry Belafonte-Story« wird in den Kulturzentren Oberschützen und Mattersburg aufgeführt.  |  NOEN, Theatergastspiele Kempf
In Eisenstadt steht am 16. November im umgebauten und neu adaptierten Kulturzentrum „Der Bauer als Millionär“ am Programm. Als Gäste im Ensemble des Landestheaters agieren als Fee Lakrimosa Doris Schretzmayer, die derzeit im Kinofilm „Spanien“ sowie in der ORF-Serie „Braunschlag“ zu sehen ist, sowie Peter Faerber (in der Rolle des Fortunatus Wurzel) und auch Burgtheatermitglied Heinz Zuber als Magier Ajaxerle.

Eine romantische Geistergeschichte für Erwachsene wartet am 17. November: „Das Gespenst von Canterville“ wird im Kulturzentrum Jennersdorf fleißig spuken.

Am 22. (Oberschützen) und 23. November (Mattersburg) wird die „Harry Belafonte-Story“ aufgeführt – ein Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt.

Ebenfalls am 23. November ist das Kulturzentrum Güssing Schauplatz einer Komödie von Ken Ludwig: „Lampenfieber in Buffalo“.
Einen schönen Jahresabschluss bietet das KUZ Eisenstadt am 30. Dezember: „Gräfin Mariza“ ist eine sehenswerte Operette von Emmerich Kalman.

Weitere Informationen unter: http://www.bgld-kulturzentren.at