Erstellt am 16. Mai 2014, 14:41

BVZ-Startreff: Marc Pircher. Marc Pircher freut sich über den BVZ Startreff im NÖ Pressehaus, zu dem 28 Gewinner angereist sind um den ErVolksmusikanten persönlich zu treffen. Mit im Gepäck sein 22. Album "Frauensache".

 |  NOEN, Erich Marschik
Damit gesteht er ein, dass die Frauen auch in seinem Leben derzeit den Ton angeben. Vor allem seine jüngste Tochter Emma. Er hat bereits für jedes seiner drei Kinder Lieder geschrieben. Diesmal für seine einjährige Tochter Emma mit dem zärtlichen Titel „Mein Kind“. Er ist ein Familienmensch und versucht immer zwischen seinen Auftritten mindestens drei Tage zu Hause in Tirol zu sein, um seine Kinder aufwachsen zu sehen.
Ein "ErVolksmusikant"

 "Er ist ein ErVolksmusikant"

Mit seinem Lied „Es ist so schön dass es dich gibt“ hat er eine Liebeserklärung für seine Frau geschrieben. Denn die Familie ist der Rückhalt für die zahlreichen Live-Auftritte von Marc Pircher, bei denen er auch immer Vollgas auf der Bühne gibt. Er weiß, was sein Publikum von ihm erwartet. Mit seinen 15 neuen Liedern, wie den volkstümlich gehaltenen Walzer „Ja so ein schöner Tag“ oder „Feiern is schee“ bringt er Stimmung in jedes Festzelt.

Zwischendurch prostet der strikte Antialkoholiker seinen Fans mit Mineral zu. Denn Marc Pircher erzählt, „mit 4 Monaten war ich als Baby sterbenskrank und der Arzt hat mir bis zu meinem 10./12. Lebensjahr eingebläut, wenn ich keinen Alkohol trinke, bleibe ich gesund. Daran halte ich mich heute noch, bei Geburtstagen stoße ich gerne an, aber stelle mein volles Glas gleich zur Seite.“ Leider kommt es immer wieder vor, dass die Volksmusikbranche wegen des Alkoholkonsums denunziert wird, er ist der lebende Beweis, dass es auch so geht.
 



Ein weiteres Highlight der CD ist „Das Buch der Liebe“, ein Duett mit Claudia Jung, welches sie durch Zufall gemeinsam bei eine Veranstaltung gesungen haben. „ Sie ist eine Künstlerin und Kollegin, die ich seit vielen Jahren sehr schätze“, so Marc Pircher.

Die BVZ-Leser möchten wissen, ob der Neid in der Branche groß ist. Marc Pircher hat die Erfahrung gemacht, „je erfolgreicher jemand ist, desto weniger Neider gibt es.“ Wer den ErVolksmusikant live sehen möchte, er tritt am 21. Juni, 20 Uhr in Bad Tatzmannsdorf beim Sommer Open Air auf.
www.marcpircher.at