Eisenstadt

Erstellt am 01. Dezember 2016, 10:54

von APA Red

Cannabis-Geruch verriet Indoorplantage in Eisenstadt.... Weil aus seiner Wohnung starker Marihuanageruch kam, hat ein 19-Jähriger in Eisenstadt Besuch von der Polizei bekommen. Nach einer Anzeige schauten Beamte in der Wohnung nach und fanden eine abgeerntete Cannabis-Indoorplantage, die außer Betrieb war, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag.

Symbolbild  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Der Verdächtige gab an, dass er das gewonnene Suchtgift an einen Asylwerber und dessen Mitbewohner verkauft habe. Diese hätten die Cannabisblüten weiterverkaufen wollen.

Als Ermittler am Dienstag die beiden 20 und 26 Jahre alten Männer aus Algerien in Eisenstadt mit 25 Gramm Marihuana antrafen, wurden sie festgenommen. Die Zwei sagten bei ihrer Befragung, dass sie an verschiedenen Orten in der Landeshauptstadt - laut Polizei gewerbsmäßig - Suchtgift verkauft hätten.

Bei der Hausdurchsuchung in einer Asylunterkunft im Bezirk Eisenstadt-Umgebung fanden Beamte Material, das offenbar zur Verpackung der Cannabisblüten diente. Die zwei Männer wurden in die Justizanstalt gebracht, den 19-Jährigen erwartet eine Anzeige.