Erstellt am 05. Februar 2014, 23:59

von Doris Fischer

3 Tage, 6 Einbrüche. Diebe unterwegs / Vergangenes Wochenende hatten Kriminelle Hochsaison. Sie drangen in Einfamilienhäuser ein und machten fette Beute.

Von Doris Fischer

BEZIRK EISENSTADT / Polizeibeamte hatten vergangenes Wochenende viel zu tun. In Mörbisch wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag aus der Garage eines Rohbaus in der Blumentalgasse Elektrohandwerkzeug in unbestimmter Höhe gestohlen. „Die Täter kraxelten durch einen rund 20 Zentimeter hohen Spalt zwischen Estrich und Garagentor“, betont ein ermittelnder Beamter.

Tresor gleich vor Ort aufgeschnitten

Eine Nacht davor stahlen bislang unbekannte Täter einen Tresor aus einem Einfamilienhaus am Industriegelände. Laut Exekutive befand sich in dem im Kleiderschrank des Schlafzimmers befestigter Tresor ein Bargeldbetrag im hohen fünfstelligen Bereich. Auch ein Schmuckschrank und eine Spiegelreflexkamera wurden entwendet. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täter, aber es konnten laut Angaben der Polizei viele Spuren gesichert werden. Bereits am Freitag drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Eisenstadt ein. „Sie haben ein Fenster aufgezwängt“, stellt ein Exekutivbeamter fest. Der Tresor wurde gleich im Haus aufgeschnitten. Der Schaden steht noch nicht fest.

Einbruch in Breitenbrunn

Zwei Schmuckkassetten mit Ringen und Ketten im unteren fünfstelligen Bereich ließen Einbrecher vergangenen Freitag in Breitenbrunn mitgehen. Durch die gartenseitige Terrassentür kamen die ungebetenen Gäste ins Haus. Und einen Tag zuvor wurde ein Einbruch in ein am Ortsrand gelegenen, nicht immer bewohnten Hauses bei der Polizei gemeldet. „Wann der Einbruch letztendlich stattfand, kann nicht gesagt werden“, so ein Polizist.

Handschellen klickten für zwei Bosnier

Weniger Glück hatten zwei bosnische Staatsbürger nach einem Einbruch in Großhöflein. Sie wurden bei der Flucht von aufmerksamen Anrainern beobachtet, die sich die Nummer ihres Fahrzeuges merkten und diese der Polizei mitteilten. Schließlich klickten in Wien die Handschellen, als die beiden das geliehene Fahrzeug zurückgeben wollten. „Im Wagen befand sich noch Diebsgut, darunter Fotoapparate, Uhren, Münzen, Schmuck und eine Pistole“, berichtet Günter Hauer, stellvertretender Stadtpolizeikommandant von Eisenstadt. Die Polizei geht davon aus, dass auf ihr Konto noch weitere Einbrüche in Niederösterreich und im Burgenland gehen dürften.