Eisenstadt

Erstellt am 09. Januar 2017, 12:27

von APA Red

Isosport verlegt Produktion nach Eisenstadt. Der österreichische Kunststoff-Spezialist Isosport hat am Montag bekannt gegeben, sein Werk in Hall (Tirol) stillzulegen und die Produktion nach Eisenstadt zu verlagern.

Müllner

48 Mitarbeiter sind von der Schließung betroffen. Gleichzeitig sollen in der burgenländischen Landeshauptstadt 30 neue Arbeitsplätze entstehen.

Für die Tiroler Mitarbeiter wird gemeinsam mit dem Betriebsrat ein Sozialplan ausgearbeitet. Soziale Härtefälle sollen finanziell abgefedert werden, weiters soll ein eigens eingerichtetes Job-Center bei der Arbeitssuche helfen, hieß es in einer Aussendung des Unternehmens.

Facharbeiter für Extrusion und Design gesucht

Als Grund für die Umstrukturierung wird das schwierige Marktumfeld im Skibereich angegeben. Man stehe als Zulieferer für die Skiindustrie seit Jahren unter Druck.

Durch die Verlagerung werden in Eisenstadt Facharbeiter in den Bereichen Extrusion und Design gesucht, hieß es von Isosport. Die neuen Stellen würden aber bevorzugt mit den Mitarbeitern aus Hall besetzt.

Isosport produziert technische Folien, Sandwichverbundplatten und Faserverbundmaterialien. Im Bereich Kunststoff-Verbundmaterialien für die Ski- und Snowboardindustrie ist man laut eigenen Angaben Weltmarktführer.

Das Unternehmen beschäftigt in Österreich, Slowenien und Ungarn rund 400 Mitarbeiter und machte 2015 einen Umsatz von 82 Mio. Euro.