Erstellt am 09. September 2015, 05:07

von Nina Sorger

538 Taferlklassler. In Eisenstadt drückten 159 Schüler am Montag erstmals die Schulbank. Bezirksweit sind die Schulstarter leicht rückläufig.

 |  NOEN

Am Montag ging für die Schüler in der Landeshauptstadt und im Bezirk wieder der Ernst des Lebens los.

Zahl der Schulanfänger heuer rückläufig

In Eisenstadt dürfen 159 Kinder erstmals die Schulbank drücken. Insgesamt gibt es im Bezirk Eisenstadt-Umgebung heuer 538 Schulanfänger – und dazu zählen neben jenen der Landeshauptstadt auch die elf Kinder aus der Freistadt Rust, die nun ihr erstes Schuljahr absolvieren.

Damit ist die Zahl der Schulanfänger heuer rückläufig, denn im Vorjahr gab es im Bezirk stattliche 569 Taferlklassler.

37 neue Lehrer an Pflichtschulen des Landes

Insgesamt besuchen 2.142 Kinder die Volksschule im Bezirk Eisenstadt-Umgebung – inklusive Rust. Davon drücken 583 in der Landeshauptstadt die Schulbank. In die Neuen Mittelschulen des Bezirks gehen insgesamt 1.426 Schüler – davon 896 in der Stadt Eisenstadt und 159 in Rust.

Insgesamt gibt es laut Landesschulrat im Burgenland dieses Schuljahr 17.992 Schüler, die die Pflichtschulen besuchen. 14.061 Schüler gehen in die Oberstufe einer AHS oder besuchen eine Berufsbildende Höhere Schule.

Außerdem bringt das neue Schuljahr 37 neue Lehrer an die burgenländischen Pflichtschulen – 31 davon unterrichten im Bereich der Allgemeinbildenden Pflichtschulen und sechs Pädagogen traten ihren Dienst im Bereich der berufsbildenden Pflichtschulen an.