Erstellt am 09. April 2014, 08:00

von Doris Fischer

Anrufer neppt Notruf. Gerichtliches Nachspiel / Weil ein mehrmaliger Anrufer Fehlalarme auslöste, wird er wegen „Missbrauchs von Notzeichen“ angezeigt.

Missbrauch. Seit Wochen narrt ein Mann per Handy die Blaulichtorganisationen, nun wurde er angezeigt. Foto: Müllner  |  NOEN, Müllner
Keinen Spaß verstehen Blaulichtorganisationen, wenn es ums Absetzen fingierter Notrufe geht. Erst Montagvormittag ging bei der Stadtfeuerwehr ein Notruf bezüglich eines Mistkübelbrandes am Bahnhof Eisenstadt ein – ein Fehlalarm, und nicht der erste.

„Die Person ist uns bekannt“

Denn auch schon bei der Polizei ging über den Notruf ein derartiger Anruf ein, bei dem ein Mann in den Hörer schimpfte.

„Die Person ist uns bekannt. Auch bei unterdrückter Nummer scheint bei uns der Anrufer auf, und wir können den Anruf rückverfolgen“, so ein Polizist des Stadtpolizeikommandos. Wegen Missbrauchs von Notzeichen wurde der 17-Jährige nun angezeigt.