Erstellt am 11. Februar 2014, 10:47

Arbeiter durch Stromschlag verletzt. In Wimpassing ist am Montag ein Arbeiter durch einen Stromschlag verletzt worden.

Erwin Wodicka
Der 43-jährige Ungar kam während der Arbeit in einem Steinbruch einer 110 kV-Leitung zu nahe, es kam zu einem Funkenüberschlag, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Dienstag.

Der Unfall ereignete sich, als ein Kranführer mit dem Ausleger seines Krans einen Bohrmeißel von einer höheren Ebene des Steinbruchs herunterheben wollte. Der Arbeiter stand währenddessen unter der Stromleitung. Als er die Kette des Krans berührte, sprang der Funke über. Der Verletzte wurde ins Spital gebracht. Das Arbeitsinspektorat Eisenstadt hat Erhebungen aufgenommen.