Erstellt am 29. Juni 2011, 14:17

Arbeiter stürzte von dreieinhalb Meter hohem Gerüst. Ein 38-jähriger Arbeiter aus Portugal ist am Mittwoch früh in Eisenstadt von einem etwa dreieinhalb Meter hohen Gerüst gestürzt und dabei unbestimmten Grades verletzt worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
 Der Unfall ereignete sich auf einer Großbaustelle bei der Justizanstalt. Ersten Informationen zufolge dürfte er den Rand des Geländers nicht bemerkt haben und deshalb hinuntergefallen sein, so Oberrat Karl Kilian von der Bundespolizeidirektion Eisenstadt zur APA.
 
"Auf der Baustelle hat sich zum Unfallzeitpunkt ein weiterer Portugiese aufgehalten. Der Verletzte war zwar ansprechbar, beide Männer konnten uns aber keine genaueren Details zum Unfallhergang nennen, da sie kaum Deutsch sprechen", erläuterte Kilian. Der 38-Jährige wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.