Erstellt am 30. Dezember 2011, 10:35

ARBÖ errichtet in Eisenstadt neues Landeszentrum. Ein neues ARBÖ-Landeszentrum nimmt in Eisenstadt Gestalt an. Der Autofahrerclub investiert zwei Millionen Euro in den Neubau im Süden der burgenländischen Landeshauptstadt. Die Einrichtung entsteht auf einem 4.000 Quadratmeter großen Grundstück am Haidäcker-Park.

Im 1.000 Quadratmeter großen Gebäude sind unter anderem vier Prüfboxen sowie ein Kundenbereich geplant. Dazu kommen Büros für elf Mitarbeiter von Landesgeschäftsführung, Sekretariat und technischer Leitung, hieß es am Freitag in einer Aussendung.

Der Neubau sei notwendig geworden, weil das alte Haus in der Rusterstraße zu klein geworden sei. "Wir liegen bei der Errichtung voll im Zeitplan", so der Präsident des ARBÖ Burgenland, Landesrat Peter Rezar (S). Der Spatenstich für das neue Landeszentrum ist am 21. September erfolgt. Es soll bis zum Spätsommer 2012 fertiggestellt sein. Der ARBÖ hat im Burgenland in den vergangenen vier Jahren bereits in Güssing und Parndorf neue Prüfzentren errichtet.