Erstellt am 13. August 2015, 13:47

von Tamara Heidenreich

Auf zwei Rädern durch Eisenstadt. Seit einiger Zeit ist es möglich, Eisenstadt auf sogenannten Segways zu erkunden. Es werden auch geführte Touren angeboten.

Einschulung. Betreuer Michael Geisl präsentierte die Segways.  |  NOEN, Tamara Heidenreich
Die Verleih-Station befindet sich bei den ehemaligen Stallungen gegenüber dem Schloss Esterházy. Es können – nur gegen Voranmeldung – geführte Touren mit oder ohne Fremdenführer gebucht, aber Segways auch für mehrere Stunden gemietet werden.

Über Stock und Stein zu Gloriette und Haydnkirche

Die mit Akku betriebenen Zweiräder werden nur durch Gewichtsverlagerung und eine Lenkstange gesteuert. Nach einer kurzen Einweisung durch den Betreuer kann die Spaß- und Erlebnistour auch schon losgehen.

Zuerst wird die Fußgängerzone durchquert, um dann die Rundfahrt im wunderschönen Schlosspark fortzusetzen.

Der Weg führt über Stock und Stein an verschiedenen kleinen Teichen vorbei, der Leopoldinentempel wird besichtigt und dann geht es weiter hinauf zur Gloriette, bei der an besonders schönen Tagen sogar der Neusiedler See erblickt werden kann.

x  |  NOEN, Tamara Heidenreich


Danach führt die Tour weiter durch die kleinen versteckten Gassen zur Haydnkirche und dann geht es schließlich entlang der Weingärten zurück zur Verleih-Station.

Wer sich hingegen für die Kulturtour mit Fremdenführer entschieden hat, der bekommt die einzelnen Sehenswürdigkeiten zusätzlich noch näher gebracht.

Für private Ausfahrten mit Familie und Freunden können die Segways auch stundenweise gemietet werden. Nach einer intensiven Einschulung und einer kurzen Eingewöhnungsfahrt kann es schon losgehen.