Erstellt am 01. Februar 2012, 00:00

Bald wird geplanscht. HALLENBAD / Sanierungsarbeiten sind in der Endphase: Das Hallenbad Eisenstadt wird am 29. März wieder eröffnet.

Hinweise. Hinweistafeln warten auf die Montage im neuen Bad.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON WERNER MÜLLNER

EISENSTADT / Derzeit wird noch gebohrt, gehämmert und gelötet, aber in zwei Monaten ist die 2,5 Millionen Euro teure Sanierung des Hallenbades abgeschlossen.

Die augenscheinlichsten Neuerungen gibt es im Sauna- und Gastronomiebereich. Der Saunabereich wird künftig durch die Freizeitbetriebe der Stadtgemeinde selbst geführt. Die Besucher werden zwei finnische Saunen, eine Kräutersauna, eine Dampfkammer und eine Infrarotkabine vorfinden. Außerdem wurden Ruhe- und Aufenthaltsbereiche erneuert. Auch ein Massageangebot und Solarium sind vorgesehen.

Zusätzlicher Frequenzbringer wird ein neu errichteter Fitnessbereich, der an Gerda Taschler, Miss Sporty aus Eisenstadt verpachtet wird.

Auch für Barrierefreiheit ist im sanierten Hallenbad gesorgt. Zusätzlich zum bereits vorhandenen behindertengerechten Eingang und den Hebelift für das große Schwimmbecken, wurden die Nassräume im umgebauten Obergeschoß behindertengerecht gestaltet. Der Eingangsbereich wude mit einem neuen Kassensystem ausgestattet, was Saisonkartenbesitzern einen Zugang mittels Bürgerkarte ermöglicht. Das neue Kassensystem soll in weiterer Folge auch auf das Freibad ausgedehnt werden. Der Fitnessbereich und die Massage sowie alle Gastronomiebereiche sind frei zugänglich.