Erstellt am 12. Juni 2013, 00:00

Beiträge angehoben. Kindergarten / Die Zeit der „gratis“ Kinderbetreuung in Eisenstadt ist vorbei, mit September treten die neuen Tarife in Kraft.

Damals. Im März 2009 verkündete Bürgermeisterin Andrea Fraunschiel, dass der Kindergartenbesuch gratis werden wird. Nun fünf Jahre später muss Bürgermeister Steiner bremsen und die Tarife wieder anheben.  |  NOEN, Müllner
Von Werner Müllner

EISENSTADT / In der Gemeinderatssitzung am 19. Juni wird beschlossen werden, dass die Beiträge für Krippen und Kindergärten angehoben werden. Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) erklärt dazu, dass „…es auf Sicht notwendig ist, eine Kostenwahrheit in das System zu bringen.“

Der Elternbeitrag für die Krippe richtet sich danach, ob ein Kind halb- oder ganztags betreut wird. Die Ganztagsbetreuung kommt auf einen monatlichen Beitrag von 230 Euro. Halbtags kostet der Besuch künftig 150 (bis 12 Uhr) bzw. 180 Euro (bis 13.30 Uhr). Im Kinderkrippenbeitrag sind die Kosten für Jause, Hygieneartikel und Bastelmaterialien enthalten. 

x  |  NOEN, Müllner
Abfederung durch Förderung möglich

Im Kindergarten wird die Betreuung bis 17 Uhr 90 Euro pro Monat kosten, halbtags werden künftig 70 (bis 13 Uhr) und 50 Euro (bis 12 Uhr) verrechnet. Das verpflichtende Kindergartenjahr ist vormittags weiterhin kostenlos. „Das Tarifmodell ist so ausgelegt, dass es die Möglichkeit für Ermäßigungen gibt. Nach der Darlegung der Einkommensverhältnisse gibt es entsprechende Förderungen. Der Grundsatz lautet: Wer weniger verdient, soll auch weniger bezahlen müssen und wer sich die Kosten für die Kinderbetreuung leisten kann, soll auch seinen dementsprechenden Beitrag leisten“, erläutert Bürgermeister Thomas Steiner die Kosten. Derzeit werden rund 500 Kinder in sechs städtischen Einrichtungen und einer privaten betreut. 45 Kindergartenpädagoginnen, 19 Helferinnen und ein Helfer kümmern sich um das Wohlergehen der Schützlinge.