Erstellt am 06. Mai 2015, 08:25

von NÖN Redaktion

Barbusiger Auftritt. Oben ohne, in der Hand ein Küchenmesser, soll eine Frau auf ihren Freund und auf ein Auto losgegangen sein.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Wegen gefährlicher Drohung, Sachbeschädigung und Körperverletzung musste sich vorige Woche eine arbeitslose 47-jährige Frau aus dem Bezirk Eisenstadt vor Gericht verantworten. Ein Vorfall in der Nacht auf den 14. September 2014 hatte sie in diese Situation gebracht.

„Ich hatte gar nicht vor, ihn hereinzulassen“

„Wir waren alle alkoholisiert, in keinem normalen Zustand“, erklärte die Frau. Auslöser des Konflikts muss die Beziehung zu ihrem 24-jährigen Freund gewesen sein, der den Abend mit einer anderen Frau beim Heurigen verbracht hatte.

Diese habe ihn zur Wohnung der 47-Jährigen geführt. „Ich hatte gar nicht vor, ihn hereinzulassen“, berichtete die Angeklagte. Sie sei in die Küche gelaufen, um ein Messer zu holen. „Ich dachte, ich jage ihn damit weg.“ Es kam zu einem Handgemenge, der Mann soll Schläge und Tritte abbekommen haben.

„Wer ist diese Hure? Ich bring‘ euch beide um!“

Am Weg auf die Straße glitt der eifersüchtigen Frau der Bademantel von den Schultern, sodass sie schließlich „oben ohne“ vor dem Auto der vermeintlichen Konkurrentin stand und mit dem Messer drohte: „Wer ist diese Hure? Ich bring‘ euch beide um!“, soll sie geschrien und mit dem Messer das Auto zerkratzt haben.

Die 47-Jährige wurde zu einer bedingten Haftstrafe im Ausmaß von fünf Monaten verurteilt. Für die Beschädigungen am Auto muss sie 1.677 Euro Schadenersatz zahlen.