Erstellt am 06. Mai 2015, 07:48

von Bettina Eder und Nina Sorger

Härter als hart beim Bandwettbewerb. Zwei Bands aus dem Bezirk stehen im Finale von „America is waiting“. Am kommenden Samstag wird aufgespielt.

Action. Bei der Siegendorfer Band »All your Sorrows« mit Frontman Gerald Kamper ist auf der Bühne ganz schön was los. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Mit Metalcore/Deathcore soll’s für eine Band aus Siegendorf auf die Erfolgsstraße gehen. Für alle, die in den vielen Musikgenres nicht so bewandert sind: Gegen Deathcore ist Heavy Metal der reinste Kuschelrock.

„All your Sorrows“ – so der Name der Band – gründeten sich zwar erst 2012, haben aber schon einiges vorzuweisen: Sie haben nicht nur die Bühne mit internationalen Größen der Szene geteilt, sondern auch eineTrennung hinter sich.

Erste Osteuropatour steht im August an

Nach der Wiedervereinigung 2014 ging’s steil bergauf. Es wurden mehrere Konzerte im In- sowie Ausland gespielt und im August steht die erste Osteuropatour an. Nun stehen sie auch im Finale des heimischen Bandwettbewerbs (siehe unten).

x  |  NOEN, Millendorfer
Neben ihnen werden auch die „Black Wood Cherry Cakes“ aus Eisenstadt (Foto links) den Bezirk vertreten, die es mehr in Richtung Indie Rock und Alternative zieht.

Die Jungs, die sich schon aus der Schule und dem Freundeskreis kennen und seit dreieinhalb Jahren in dieser Besetzung spielen, haben bereits „America is waiting“-Erfahrung.

Vor zwei Jahren belegten sie den zweiten Platz und rockten neben einer CD-Aufnahme auch das „picture on“-Festival in Bildein. Sie setzen auf „melodische Songs, die aber richtig abgehen“ und zeigten ihr Talent zuletzt bei „Burgenland rocks“ in Wien.


Wettbewerbfinale: „America is waiting“

  • Samstag, 9. Mai 2015

  • Cselley Mühle Oslip

  • Beginn: 19 Uhr