Erstellt am 14. September 2011, 00:00

Biker brach sich Genick. TÖDLICHER UNFALL / Ersten Ergebnissen zufolge dürfte ein Fahrfehler den folgenschweren Unfall verursacht haben.

Gefährlich. Beim »Wilden Jäger« am Stotzinger Berg kommt es immer wieder zu folgenschweren Unfällen. Am Sonntag verunglückte ein Motorradfahrer.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DORIS FISCHER

STOTZING / Den spätsommerlichen Sonntag nutzte ein Motorradfahrer für eine Ausfahrt nutzen. Sie endete für den 34-jährigen Siegendorfer tödlich. Gegen 18 Uhr war der Motorradfahrer von Loretto kommend auf dem Stotzinger Berg in Richtung Eisenstadt unterwegs. In einer Rechtskurve kam er – vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers– zu Sturz und rutschte auf der Gegenfahrbahn in den entgegenkommenden Pkw eines Ehepaars aus Loretto. Der Motorradfahrer wurde von dem Auto überrollt und blieb unter dem Fahrzeug liegen. Für den Motorradfahrer kam trotz Einsatz des Notarztwagens und des Rettungshubschraubers jede Hilfe zu spät.

Staatsanwältin  ordnete Obduktion an

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. „Der Motorradfahrer blutete aus Mund, Nase und beide Ohren. Die Halswirbelsäule war instabil, was auf einen Genickbruch hindeutet“, ist von Seiten der Exekutive zu hören. Die Staatsanwältin ordnete eine gerichtsmedizinische Obduktion an.

Trauriges Detail: Die Angehörigen des Bikers mussten den Unfall mitansehen.