Erstellt am 16. Januar 2015, 14:45

Eisenstadt 2014 mit 17 Prozent Nächtigungsplus. Im Vorjahr wurden in den Eisenstädter Tourismusbetrieben insgesamt 59.148 Nächtigungen gezählt, das sind um 17 Prozent (8.612 Übernachtungen) mehr als 2013.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Damit könne der Eisenstadt-Tourismus wieder an die positiven Ergebnisse nach dem Haydn-Jahr 2009 anschließen, teilte das Bürgermeisterbüro am Freitag in einer Aussendung mit.

Die Landeshauptstadt habe in den vergangenen Jahren verstärkt in die Pflege und Erhaltung des Stadtbildes investiert, die Zusammenarbeit mit den Kulturanbietern im Schloss Esterhazy sowie im Kulturzentrum bzw. den Museen und Galerien des Landes trage Früchte, so Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP). Besonders die Haydn Festspiele seien für die touristische und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt wichtig.

Zusammenarbeit in Tourismusregion forcieren

In Zukunft sollen mit Unterstützung des Landes und der EU hohe Summen in die Erhaltung des Schlossparks, der Stadtmauer und des Pulverturmes investiert werden. Außerdem strebe man gemeinsame Marketing- und Werbemaßnahmen mit den Gemeinden und den Leitbetrieben in der Tourismusregion um Eisenstadt an, erklärte Steiner.

Im Haydn Jahr waren laut burgenländischer Tourismusstatistik 61.755 Übernachtungen in der Landeshauptstadt verbucht worden. 2013 lag die Zahl der Nächtigungen hingegen nur mehr knapp über 50.000 (50.536).