Erstellt am 04. September 2011, 14:36

Burgenländer bei Autounfall im Salzburger Pongau schwer verletzt. Bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn (A10) im Salzburger Pongau ist am Sonntagvormittag ein 68-Jähriger aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung schwer verletzt worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Der Burgenländer war kurz nach 9.00 Uhr bei Werfen mit seinem Wagen rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto fuhr 80 Meter auf der Böschung, geriet dann hinter die Betonleitwand und prallte nach weiteren 70 Metern gegen einen Betonpfeiler der Lawinengalerie, so die Sicherheitsdirektion. Durch den Anprall wurde der Wagen in die Höhe katapultiert und kam hinter der Betonwand auf dem Dach zu liegen. Der 68-Jährige wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Der Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins UKH Salzburg.