Erstellt am 10. November 2012, 17:19

Burgenländerin mit Brandwunden im Krankenhaus. Unfall beim Einheizen: Frau aus Rust kam beim Hantieren mit einer Gaskartusche zu Sturz. Zwei Feuerwehren waren im Einsatz.

 |  NOEN
Ein Missgeschick beim Einheizen hat am Samstag für eine Nordburgenländerin im Krankenhaus geendet. Die Pensionistin wollte gegen Mittag im Heizraum im Keller ihres Hauses mit einer Gaskartusche ein Feuer im Holzofen entfachen. Dabei dürfte sie so unglücklich gestürzt sein, dass sie sich durch die Flamme der Gaskartusche Brandwunden unbestimmten Grades zuzog, wie die Landessicherheitszentrale Burgenland mitteilte. Die Verletzte konnte selbst die Rettung verständigen, mit der sie nach kurzer Erstversorgung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht wurde. Auch die Feuerwehren Rust und Mörbisch rückten aus, mussten aber nicht mehr einschreiten.