Erstellt am 03. April 2012, 15:47

Burgenländerin verkaufte Pkw ihres Bekannten ohne zu fragen. Nachdem ein 46-jähriger Eisenstädter im März den Diebstahl seines etwa 30.000 Euro teuren Volvo bei der Polizei gemeldet hatte, ist der Wagen nun wieder aufgetaucht.

 |  NOEN
Eine 44-jährige Bekannte hatte den Pkw - ohne zu fragen - an einen 56-jährigen Burgenländer verkauft. Ein ahnungsloser Autohändler aus der Steiermark erwarb das Fahrzeug schließlich vom "neuen Besitzer", so die Sicherheitsdirektion Burgenland am Dienstag. Die beiden "Hobby-Autoverkäufer" wurden angezeigt.
 
Der unrechtmäßige Verkauf des Wagens dürfte deshalb nicht sofort aufgefallen sein, da sowohl Typen- als auch Zulassungsschein vorhanden waren. Die Papiere befanden sich laut Exekutive im Auto.