Erstellt am 20. Februar 2015, 13:46

von Sandra Koeune

Mit Chor in TV-Show. Damenchor hat es in die erste Runde der Fernsehsendung „Die Große Chance“ geschafft. Mit dabei ist eine Breitenbrunnerin.

Frauenpower. »Oidweiwasumma« Birgit Wolf, Traude Beibl, Christa Lindner, Silvia Illsinger, Renate Gratzer, Patricia Öhler, Irmtraud Pammer, Siegrid Lehner, Anita Waba und Uschi Zirnfuss bei der ORF-Castingshow Foto: ZVG  |  NOEN, ZVG
Singen tun sie für ihr Leben gerne. Jetzt hat der zehnköpfige Chor „Oidweiwasumma“ die Gelegenheit, vor einem großen Publikum in der ORF-Castingshow „Die Große Chance der Chöre“ zu singen.

Mit dabei ist Birgit Wolf aus Breitenbrunn: „Wir kommen aus verschiedenen Gemeinden aus dem Nordburgenland und aus Niederösterreich, aber uns verbindet die Liebe zur Musik“, meint Wolf.

Jury zeigte sich begeistert: „Waren sehr positiv“

Beim ersten Casting in der Technischen Universität Graz war die Jury begeistert. „Die Jury war sehr positiv und empfand uns als lustige Truppe“, erzählt Birgit Wolf stolz.

Der Chor besteht zum größten Teil aus den im Bezirk bekannten „Tontauben“. „Acht von uns singen auch bei den Tontauben. Für die Show haben wir uns jedoch entschlossen, einen neuen Namen zu suchen. Dieser sollte lustig sein, da wir nicht mehr die Jüngsten sind, passt der Name ganz gut“, meint Wolf.

In die Sendung gehen die zehn Sängerinnen allerdings mit dem Lied „Wir san ned oid“ von Hans Lang und präsentieren sich lebenslustig und humorvoll.

„Lustige Frauenrunde“ im April zu sehen

„Uns ist wichtig, Spaß zu haben und gemeinsam etwas zu erleben, was nicht alltäglich ist. Zurzeit proben wir zwei Mal in der Woche. Neben dem Gesang haben wir uns auch eine Choreografie ausgedacht“, so Wolf.

Anfang März wird es für die Sängerinnen das erste Mal ernst. Dann wird der Chor bereits von einem Kamerateam bei den Proben beobachtet. Die Aufzeichnung der Sendung ist für 22. März in Wien angesetzt und wird Mitte April ausgestrahlt.