Erstellt am 06. Mai 2015, 13:56

von LPD Burgenland

Suchtgift und Kalaschnikov sichergestellt. Suchtgiftermittler des Landeskriminalamtes Burgenland nahmen am Montag in einer Wohnung in Wien Wieden einen 30-jährigen Wiener fest. Er steht im Verdacht, Suchtgift in großen Mengen verkauft zu haben.

 |  NOEN, LPD Burgenland

Die Ermittler wurden durch Abnehmer aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung auf den 30-Jährigen aufmerksam. Seit Anfang 2013 soll er „Kunden“ aus dem Burgenland, aus Niederösterreich und Wien mit insgesamt 5,1 Kilogramm Marihuana im Wert von 51.000 Euro versorgt haben.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Hausdurchsuchung an, bei der eine Maschinenpistole Modell Kalaschnikov, eine Pistole, 120 Gramm Marihuana sowie Bargeld in der Höhe von 23.000 Euro sichergestellt wurden. Der Verdächtige wurde festgenommen und in die Justizanstalt gebracht.