Erstellt am 28. September 2011, 08:18

Der ARBÖ übersiedelt. NEUBAU / Der ARBÖ erhält eine neue Landeszentrale beim neuen Einkaufszentrum. Die Baukosten betragen zwei Millionen Euro.

EISENSTADT / Vor kurzem gab es im Haidäcker Park (neben dem Autohaus Nemeth) den Spatenstich für die neue ARBÖ-Landeszentrale.

„Die Baukosten betragen zwei Millionen Euro. Im neuen Gebäude wird es einen großen Kundenbereich geben. Die vier Prüfboxen werden mit den modernsten technischen Geräten ausgestattet sein“, fasste der Präsident des ARBÖ Burgenland, Peter Rezar, zusammen. Das ARBÖ-Burgenland-Team mit Landegeschäftsführerin Gabriele Rittenbacher, Betriebsleiter Gerhard Graner sowie den Technikern und Sekretariatsmitarbeiterinnen wird ab September 2012 in der neuen Landeszentrale die über 28.000 Mitglieder des ARBÖ Burgenland betreuen.

„Die 1973 eröffnete, alte Landeszentrale des ARBÖ Burgenland in der Ruster Straße 126 wird dann in Pension geschickt. Mit einer Grundstücksfläche von 1180 Quadratmetern und einer Nutzfläche von 394 Quadratmetern ist sie mittlerweile zu klein“, so Gabriele Rittenbacher, Landesgeschäftsführerin des ARBÖ Burgenland.

Vor Jahren gab es Überlegungen, am jetzigen Standort in der Eisenstädter Ruster Straße auszubauen. Diese Pläne wurden jedoch fallen gelassen.