Erstellt am 11. November 2010, 07:24

Diabetes ans Licht bringen. Am 14. November werden über 1000 Sehenswürdigkeiten weltweit blau erleuchten, um den Weltdiabetestag unter der Ägide der Vereinten Nationen zu markieren. Auch Eisenstadt wird sich an der Blue Monument Challenge beteiligen. Das Rathaus wird blau erleuchtet, um Diabetes im wahrsten Sinne des Wortes ans Licht zu bringen.

Der Weltdiabetestag wird jedes Jahr am 14. November unter der Führung der International Diabetes Federation (IDF) und ihrer Mitgliedsvereinigungen begangen. Die IDF hatte ihn zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1991 ins Leben gerufen, um der zunehmenden weltweiten Bedrohung durch Diabetes zu begegnen. Heute erreicht der Weltdiabetestag weltweit mehr als eine Milliarde Menschen. Im Jahr 2007 wurde er zu einem offiziellen Tag der Vereinten Nationen erklärt.

Die Kampagne zum Weltdiabetestag 2010 wird aufbauend auf ihren Erfolgen im letzten Jahr weltweit die Öffentlichkeit vermehrt auf Diabetes aufmerksam machen und Menschen die Möglichkeit geben, aktiv für ihre Gesundheit einzutreten, um das Auftreten von Diabetes und Diabeteskomplikationen zu verhindern.

„Mit unserer Beteiligung am Weltdiabetetag wollen wir ein Zeichen der gemeinsamen Aufmerksamkeit für die massiv im Zunehmen begriffene Erkrankung setzen. Die blaue Beleuchtung ist ein wichtiger Teil der Diabetes-Aufklärungskampagne, da sie entscheidend dazu beiträgt, den blauen Kreis als weltweites Symbol für Diabetes zu etablieren", so Bürgermeisterin Andrea Fraunschiel.