Erstellt am 17. Juni 2015, 05:36

„Die Schneekönigin“: Frost im Schloss. Statt in St. Margarethen wird heuer auf Schloss Esterházy eine Kinderoper gespielt: Großer Jubel bei der Premiere.

Premiere. Stefan Ottrubay mit Christian Tabakoff, Anna Netrebko, Julia Novikova und Christiane Lutz (v.l.) nach der Premiere. Fotos: Müllner/Schuller  |  NOEN, Müllner/Schuller
Das Publikum zeigte sich begeistert von der Inszenierung (Regie: Christiane Lutz) des Stücks von Sergej Banewitsch. Anna Netrebko übernahm die künstlerische Patronanz des Projektes und war bei der Premiere im Schloss Esterhazy zu Gast.

x  |  NOEN, MUELLNER Werner
Hans Christian Andersens Märchen erzählt die Geschichte der Nachbarskinder Gerda (Julia Novikova) und Kay (Szabolcs Brickner) und deren Suche nach dem Schönen. Gerda und Kay leben in ärmlichen Verhältnissen.

Als Kay von Splittern aus dem Spiegel des Teufels getroffen wird, verändert er sich. Er kann nichts Schönes mehr sehen. Kurz darauf kommt die Schneekönigin (Annely Peebo) in die Stadt. Sie entführt Kay, der ihrer kalten Schönheit nach einem Kuss verfällt und sein „altes“ Leben vergisst.…

Die in Schloss Esterházy gespielte Fassung der Kinderoper „Die Schneekönigin“ wird im Haydnsaal unter der musikalischen Leitung von Karsten Januschke in deutscher Sprache aufgeführt. Christian Tabakoffs Bühnenbild liefert einen wunderbaren Rahmen, in dem sich der Märchenstoff entfalten kann. Mehr auf Seite 93 der dieswöchigen Eisenstädter BVZ!