Erstellt am 07. Juni 2014, 12:21

von APA Red

Dienstwagen von Liegenfeld in Unfall verwickelt. Der Dienstwagen von Burgenlands Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld (ÖVP) ist am Freitag auf der B50 bei Schützen am Gebirge in einen Unfall verwickelt worden.

 |  NOEN
Der Wagen stieß mit einem Pkw zusammen, der in die Bundesstraße einbog, bestätigte die Polizei am Samstag einen Bericht der "Kronen Zeitung". Beide Lenker wurden leicht verletzt, der Landesrat war nicht im Auto.

Der Chauffeur des Politikers war gegen 7.30 Uhr auf der B50 unterwegs zur Umweltreferentenkonferenz nach Pamhagen (Bezirk Neusiedl am See), wo sich der Landesrat bereits seit Donnerstag aufhielt. An der Kreuzung mit der Osliper Landesstraße bog ein ungarischer Autofahrer, obwohl er Nachrang hatte, nach links in die Bundesstraße ein. Trotz Bremsung konnte der Fahrer des Landesrates nicht mehr verhindern, dass der Dienst-Audi in den ungarischen Seat krachte, der daraufhin im Straßengraben landete.

Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen zur Fahrzeugbergung aus. Auf der B50 gab es nach dem Unfall knapp zwei Stunden Verkehrsbehinderungen. Beide Lenker wurden mit einem Rettungswagen ins Spital nach Eisenstadt gebracht. Der Chauffeur des Landesrates erlitt laut "Kronen Zeitung" ein Schleudersyndrom. Für ihn musste ein Ersatzfahrer einspringen.