Erstellt am 31. Oktober 2012, 00:00

Differenz um Pfarrer. Evangelische Gemeinde / Da Gemeindemitglieder Mitarbeit verweigerten, wurde Amtseinführung von Pfarrer ausgesetzt. Klärung steht aus.

 |  NOEN
Von Nina Sorger

EISENSTADT / Eigentlich sollte am Sonntag der vorigen Woche die Amtseinführung von Senior Herbert Rampler – der bei der alle zwölf Jahre abgehaltenen Wahl als Pfarrer der evangelischen Pfarrgemeinde Eisenstadt/Neufeld wiedergewählt wurde – stattfinden.

Allerdings erklärte Superintendent Manfred Koch im Rahmen des Gottesdienstes, dass die Amtseinführung bis auf Weiteres ausgesetzt sei.

Den Grund erklärt Subkurator Gerd Zetter: „Es gibt massive Differenzen in der Gemeinde, die mit der Gesundheit des Pfarrers zusammenhängen. Als die Gemeindevertretung dem Pfarrer ihre Zusammenarbeit in Form eines Gelöbnisses zusichern sollte, haben einige Mitglieder dem Pfarrer die Zusammenarbeit verweigert. Daher hat der Superintendent nach Krisengesprächen mit dem Pfarrer und unserem Bischof die Amtseinführung erst einmal vertagt.“

Laut Kuratorin Christa Grabenhofer gab es „Unzufriedenheit bei einigen Gemeindemitgliedern. Andererseits haben auch drei Mitglieder die Gemeindevertretung verlassen, weil eben mit unserem Pfarrer so umgegangen wird.“

Zetter und Grabenhofer bestätigen unisono, dass es in der kommenden Woche eine Presbyteriumssitzung und „weitere Verhandlungen mit der Kirchenleitung“ geben werde, um die Situation zu klären.

Zetter: „Entscheidung liegt bei Rampler“ 

Der Oberkirchenrat der evangelischen Kirche wurde ebenfalls informiert. Zetter erklärt weiter: „Es wurden bereits einige Lösungen angedacht. Im Wesentlichen liegt es an Pfarrer Rampler zu entscheiden, was er machen will: Ob er eine Kur macht, ob er sich örtlich – von Eisenstadt weg – verändern will. Es steht aber noch nichts fest.“

Pfarrer Herbert Rampler, der momentan eigentlich voll mit dem rasch voranschreitenden Bau des neuen evangelischen Gemeindezentrums beschäftigt ist, befindet sich nach den Vorkommnissen der vergangenen Woche bis 5, November im Urlaub.

Er erklärte gegenüber der BVZ, keine Stellungnahme abgeben zu wollen, da „die momentane Situation sehr kompliziert“ sei und eine Klärung ausstehe.

Unruhe. Neben den Bauarbeiten zum neuen Gemeindezentrum bringt derzeit vor allem die vorläufig ausgesetzte Amtseinführung von Pfarrer Herbert Rampler die Gemeinde in Aufruhr.

 Wagentristl