Donnerskirchen

Erstellt am 19. Juni 2017, 05:59

von Sigrid Janisch

Kirschenkönigin gewählt: Die Krone liegt in der Familie. In der Genussakademie Burgenland wurde heuer wieder die Kirschenkönigin gewählt: Katharina Wartha erhält die Krone.

Festtag. Johannes Mezgolits, Rosmarie Strohmayer, Elise-Marie Hütterer, Christina Mezgolits, Landesrätin Verena Dunst, Hans-Peter Hasieber und Landsrätin Astrid Eisenkopf gratulierten Katharina Wartha (3.v.r.) zur Wahl.   Foto: Janisch  |  Sigrid Janisch

Bereits zum 53. Mal wurde in Donnerskirchen die Kirschenkönigin gewählt. Katharina Wartha übernimmt das Amt von Christina Mezgolits, die sich für ihre Nachfolgerin freut: „Ich wünsche ihr viel Spaß bei der Aufgabe.“

Mutter und Schwester hatten Amt ebenso inne

Katharina Wartha hat mit ihrer Wahl zur Kirschenkönigin gleich mehrfachen Grund zur Freude. Nicht nur, dass sie die Gemeinde sowie die Region nun ein Jahr lang repräsentieren darf, sie führt damit auch eine Familientradition fort, denn: Ihre Mutter wurde bereits 1983 zur Kirschenkönigin gewählt und auch ihre ältere Schwester hatte das Amt bereits inne.

„Ich freue mich sehr über die Ehre und dass ich ihnen nachfolgen darf“, strahlt Katharina Wartha. „Mir gefällt die Tradition, dass die Kirschernte von der Jugend gefeiert wird, und ich will die Region bestmöglich vertreten. Ich freue mich schon auf meine Aufgaben im kommenden Jahr“, so Katharina Wartha.

Die offizielle Krönung der Kirschenkönigin erfolgt am 1. Juli beim traditionellen Fest KICO (Kirschencocktail), mit dem seit 1964 die eingebrachte Kirschernte mit dem Getränk Kirschencocktail gefeiert wird.