Donnerskirchen

Erstellt am 21. April 2017, 05:48

von BVZ Redaktion

Donnerskirchner will den Weltrekord im Kart. Der Donnerskirchner Sebastian Steiner betreibt seit rund 18 Monaten den Kartsport – nun darf er bei Weltrekordversuch teilnehmen.

Begeistert. In seinem Sport, dem Kartfahren, geht Sebastian Steiner auf. Auch gegen erwachsene Fahrer setzt er sich immer wieder durch. Foto: Privat  |  Privat

Der zwölfjährige Sebastian Steiner, Kartfahrer aus Donnerskirchen, ist bei einem Weltrekordversuch dabei. Erst seit etwa 18 Monaten betreibt er in diesen Sport. Trotzdem wurde er nun eingeladen, am 26. Mai bei einem 24-Stunden-Rennen im Team mit vier Erwachsenen und einer Gleichaltrigen mitzufahren.

„So etwas hat es bisher noch nicht gegeben“

Begeistert. In seinem Sport, dem Kartfahren, geht Sebastian Steiner auf. Foto: Privat  |  Privat

„Der Formel 1 Club Austria möchte einen Weltrekord aufstellen“, erzählt Sebastian. Drei Teams versuchen, in 24 Stunden so viele Kilometer wie möglich auf der Bahn in Bratislava zurückzulegen. „So etwas hat es bisher noch nicht gegeben“, sagt Sebastian. In seinem Team wird auch Franz Götz, der in den 1980ern an den österreichischen Rallye-Meisterschaften teilnahm, mitfahren.

Sebastians Eltern, Michaela und Mario Steiner, unterstützen ihn. „Allerdings ist es ein teurer Sport“, stellt Mario Steiner fest und erklärt: „Wir versuchen, über ein Crowdfounding auf der Internetseite „I believe in you“ Unterstützer für Sebastian zu finden. Der Sport ist gut für ihn und wir wollen ihm möglichst alle Möglichkeiten eröffnen.“

Unter „Motorsport“ stellt Sebastian sich und sein Hobby hier vor. Das Ziel: den Start für die nächsten Staatsmeisterschaften zu finanzieren. Ein besonderes Highlight gibt es für ihn noch vor dem Rennen: Profifahrer Franz Kuncic wird einen Tag mit Sebastian trainieren.

Begeistert. In seinem Sport, dem Kartfahren, geht Sebastian Steiner auf. Auch gegen erwachsene Fahrer setzt er sich immer wieder durch. Privat