Erstellt am 25. Juli 2014, 11:09

von APA Red

Rund acht Kilo Cannabis verkauft. Die Polizei hat ein mutmaßliches Drogendealer-Duo ausgeforscht, das seit Mitte 2010 rund acht Kilogramm Cannabisblüten im Wert von 80.000 Euro im Nordburgenland an mindestens 20 Kunden verkauft haben soll.

Für den 21-jährigen Burgenländer klickten am Mittwoch die Handschellen. Sein 20-jähriger Komplize aus Wien wurde angezeigt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Freitag, mit.

Die Beamten hatten nach kurzer Observation in den Fahrzeugen der beiden Verdächtigen rund 270 Gramm Cannabisblüten sowie ein Glas Cannabispulver entdeckt. Die Ware soll das Duo in den Bezirken Eisenstadt und Eisenstadt-Umgebung verkauft haben. Ermittlungen hinsichtlich weiterer Abnehmer laufen, so die Exekutive.