Erstellt am 01. Juni 2016, 09:04

von Wolfgang Millendorfer

Ein Fest für die Mühle. Der 40. Geburtstag der Cselley Mühle wurde drei Tage lang mit Künstlern, Promis und unzähligen Freunden gefeiert.

 |  NOEN, Wolfgang Millendorfer und Werner Müllner
40 Jahre ist es also her, dass das Duo Robert Schneider und Sepp Laubner die Ärmel hochkrempelte und mit einer Schar von Mitstreitern wie Hans Bögl und Eveline Lehner ein Bau-Juwel in Oslip in einen Kunst-Diamanten verwandelte.

Als Aktionszentrum im besten Sinn des Wortes soll die Cselley Mühle auch die kommenden 40 Jahre so weitermachen – mindestens! Das wurde beim rauschenden Jubiläumsfest gleich mehrmals betont. Zum Runden gratulierten nicht nur Politik, Promis und Förderer, sondern dutzende Künstler aller Sparten.

Launige Ansprachen, buntes Programm

Schon beim feiertäglichen Festakt war klar: In der Mühle weiß man um die Kunst der Gemütlichkeit. Randvoll und trotzdem beschaulich präsentierten sich der Mühlen-Hof und der Stadl tags darauf beim Kabarett-Special mit dem Who-is-Who der Szene. Die sorgte auch zum Abschluss des Fest-Wochenendes beim zweiten „C‘est la Mü“ für Entzücken beim Publikum.

„Heute wegen gestern geschlossen …“, stand dann am Sonntag auf der Facebook-Seite der Cselley Mühle zu lesen. Nicht etwa, dass man dort im 41 Lebensjahr müde wäre, aber nach drei Tagen des Feierns gönnten sich die Mühlen-Macher eine kurze Pause. Kurz, wohlgemerkt: Denn das Programm geht auch im Sommer munter und bunt weiter …