Erstellt am 27. August 2011, 11:50

Einbrecher im Burgenland tagsüber in Einfamilienhaus eingestiegen. Einbrecher sind am Freitag in ein Einfamilienhaus in Schützen am Gebirge eingestiegen und haben 2.000 Euro Schaden verursacht.

NÖN/BVZ
 Die Täter kamen tagsüber, während die Bewohner nicht zu Hause waren. Sie gelangten durch ein gekipptes Fenster, das sie zuvor entriegelt hatten, ins Haus und nahmen Laptops, einen Fotoapparat und Bargeld mit, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute Samstag.

Weniger Erfolg war zwei Einbruchsversuchen in Oberwart beschieden. Die Täter drangen in der Nacht auf Freitag in ein Sonnenstudio ein. Dort gelang es ihnen aber nicht, den Kassenautomaten aufzubrechen. Auch Einbruchsversuche in die katholische Pfarrkirche und in ein Spiellokal in Oberwart scheiterten. In beiden Fällen war schon an der Eingangstür Endstation.

Auch zwei Pkw wurden im Burgenland Ziel von Einbrechern. In Großhöflein (Bezirk Eisenstadt Umgebung) stahlen unbekannte Täter beide Scheinwerfer sowie den Kühlergrill von einem Auto. Außerdem brachen sie beide Vordertüren auf und verursachten so einen Schaden von rund 1.000 Euro. In Gattendorf (Neusiedl am See) brachen Einbrecher ebenfalls einen Pkw auf, ohne allerdings etwas aus dem Wagen zu stehlen.