Erstellt am 01. Juli 2015, 07:49

von Doris Fischer

Aufregung um Rotkreuz-Zelte. Bei den aufgestellten Rotkreuz-Zelten in Eisenstadt handelt es sich um keine Flüchtlingsunterkunft – sie wurden nur gereinigt.

Aufgelöst. Die in Eisenstadt stehenden Rotkreuz-Zelte dienten beim Nova Rock-Festival als Sanitätszelte und mussten gereinigt werden. Jetzt trocknen sie ab.  |  NOEN, Fischer
Auf dem Gelände des Landesverbandes des Roten Kreuzes in der Eisenstädter Henri Dunant-Straße stehen etliche Rot-Kreuz-Mannschaftszelte, die zu wilden Spekulationen bei manchem Passanten führen. So ist zu hören, dass in den Zelten Flüchtlinge untergebracht werden sollen oder sogar schon Flüchtlinge wohnen.

Mersich bringt Licht ins Dunkel

Nichts von dem entspricht der Wahrheit. „Auf keinen Fall wohnt jemand in den hier aufgestellten Zelten“, ist von Sonja Mersich vom Rot-Kreuz-Landesverband zu erfahren.

Vielmehr handelt es sich bei den Mannschaftszelten um jene, die vor Kurzem noch am Nova Rock-Festival gestanden sind. „Dort haben wir sie als Versorgungs- und Krankenstation aufgestellt gehabt“, bringt Mersich Licht ins Dunkel.

Nachdem sie von den Pannonian Fields wieder nach Eisenstadt gekommen sind, mussten die Zelte gereinigt werden. Mitarbeiter haben sie schließlich mit Hochdruckreinigern abgespritzt. „Jetzt müssen die Zelte noch trocknen, bevor sie wieder zum Einsatz kommen“, betont die Rot-Kreuz-Mitarbeiterin auf BVZ-Anfrage.