Erstellt am 28. Januar 2015, 05:44

von Nina Sorger

HTL-Umbaustart im Sommer?. Laut Landesschulrat sollen Bagger ab den Ferien rollen. Investorensuche in zwei Wochen abgeschlossen. Bauträger BIG und BELIG.

Nötiger Umbau. Das Gebäude des Bundesschulzentrums stammt aus dem Jahr 1981 und soll thermisch saniert und um zehn Klassen sowie eine Flughalle erweitert werden. Foto: Nina Sorger  |  NOEN, Nina Sorger
Seit Jahren warten Schüler und Lehrer von HTL und HAK Eisenstadt, dass der erste Bagger für den großen Umbau anrollt. Mit Ferienbeginn des heurigen Jahres soll es tatsächlich so weit sein.

Noch läuft die Investoren-Ausschreibung

„Wir haben vom zuständigen Sektionschef im Bildungsministerium die Information erhalten, dass – wenn es keine Einsprüche gibt – mit Ferienbeginn oder in den Ferien mit dem Bau begonnen werden kann“, lässt der Amtsführende Landesschulratspräsident Heinz Josef Zitz wissen.



Derzeit laufe noch die Ausschreibung nach einem Investor, „sprich, nach einer Firma, die den Bau vorfinanziert und die Bauaufsicht übernimmt“, so Zitz: „Diese Ausschreibung soll aber voraussichtlich in den kommenden zwei Wochen abgeschlossen sein.“

Hauptbauträger seien, so Zitz, die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) und die BELIG (Beteiligungs- und Liegenschafts GmbH) des Landes. Seitens der BIG bestätigt Pressesprecher Ernst Eichinger: „Das Bundesschulzentrum ist nicht in unserem Besitz, allerdings haben wir uns als Bauträger beworben.“

Auch thermische Sanierung soll kommen

Über einen Ausbau des Bundesschulzentrums, das neben der über 1.000 Schüler fassenden HTL auch die HAK mit rund 650 Schülern beherbergt, wird bereits seit Mitte der 1990er Jahre debattiert. Noch 2006 stritten die Stadt und die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), wer den Investitionskredit von rund 20 Millionen Euro aufnehmen und die Bauaufsicht übernehmen sollte (die BVZ berichtete).

Denn der Grund, auf dem die Schule steht, gehört der Stadt, das Nutzungs- und Bebauungsrecht liegt beim Bildungsministerium und beim Landesschulrat. Schließlich schaltete sich 2009 Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) ein, und die BELIG übernahm die Ausschreibung.

Wenn nun tatsächlich mit dem Bau begonnen wird, soll das Bundesschulzentrum zum einen von Grund auf thermisch saniert werden. Außerdem kommen eine Flugzeughalle für die Flugtechniker sowie zehn zusätzliche Klassen dazu.