Erstellt am 21. Mai 2015, 12:04

Neues Bürgerbüro. BH Eisenstadt-Umgebung wurde um Bürgerservicestelle erweitert, erhielt neue EDV und wurde barrierefrei ausgestattet

Eröffnungsfreude. Architekt Andreas Heigl, Landeshauptmann Hans Niessl, Bezirkshauptfrau Franziska Auer, Anton Grosinger und Mitarbeiterin Rosemarie Knorr. Foto: Sorger  |  NOEN, Nina Sorger
Die Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt-Umgebung wurde generalsaniert und erweitert. Neu ist die moderne Bürgerservicestelle, die für die Bürger kurze Wege und eine prompte Erledigung ihrer Anliegen möglich macht.

„Arbeitsplatz, der heutigen Anforderungen gerecht wird“

Die BH wurde barrierefrei ausgestattet, die EDV wurde komplett erneuert und im obersten Geschoss um einen Archivraum erweitert.

Landeshauptmann Hans Niessl: „Bezirkshauptmannschaften sind Dienstleistungsbetriebe für die Menschen in diesem Land. Die generalsanierte BH Eisenstadt-Umgebung bietet den Mitarbeitern einen Arbeitsplatz, der den heutigen Anforderungen gerecht wird, und den Bürgern eine moderne und kompetente Anlaufstelle.“

Drei Millionen Euro für die Arbeiten budgetiert

Anliegen von Bürgern, die mit einem Behördengang erfüllt werden können, wie Reisepass- oder Führerscheinwesen, wurden nun in einem eigenen Bereich im Erdgeschoss angesiedelt.

„Das Bürgerbüro bringt kurze Wege. Wir haben schon positive Rückmeldungen“, so Bezirkshauptfrau Franziska Auer. Drei Millionen Euro wurden für die Arbeiten budgetiert, und dieser Betrag werde auch eingehalten, sagt Anton Grosinger von der Belig.