Eisenstadt , Potzneusiedl

Erstellt am 31. August 2016, 21:30

von APA Red

Friseurin erstochen und erschlagen: Mordprozess. Im Landesgericht Eisenstadt beginnt heute, Donnerstag, der Prozess um den Mord an einer Friseurin im Vorjahr in Potzneusiedl.

Gericht  |  NOEN, APA (Archiv/Pfarrhofer)

Die 57-Jährige starb an einem Messerstich und sechs Schlägen mit einem Stahlrohr. Der Hauptangeklagte, der 53-jährige Exfreund der Frau, ist schwer krank und nicht prozessfähig. Hingegen muss sich eine 53-Jährige, die damals mit ihm befreundet war, vor Gericht verantworten.

Aus dem Haus des Opfers wurde im Zuge der Tat Geld und eine Kamera gestohlen. Dem 53-Jährigen waren deshalb Mord und schwerer Raub zur Last gelegt worden. Die Mitangeklagte steht hingegen wegen Beitragstäterschaft beim Mord und wegen Hehlerei vor Gericht.