Erstellt am 04. Juli 2015, 19:30

von Wolfgang Millendorfer

Prominente Unterstützer bei Demo. Zweite Demonstration gegen die SPÖ-FPÖ-Koalition in Eisenstadt. Kritische Worte kamen unter anderem auch von Terezija Stoisits, Julia Herr, Ludwig Popper und Peter Wagner.

 |  NOEN, Wolfgang Millendorfer
Zum zweiten Mal lud die „Offensive gegen Rechts“ am Samstag in Eisenstadt zur Demonstration gegen die rot-blaue Landesregierung. Laut Veranstaltern beteiligten sich rund 250 Teilnehmer. Die Polizei sprach von 120 Demonstranten.



Lautstark aber friedlich führte die Demo durch die Fußgängerzone, vorbei an der SPÖ-Zentrale und zum Landhaus. Bei der Pannonischen Tafel wurde die Abschluss-Party gefeiert.

„Antifa“-Mitbegründer und Herr bei friedlicher Demo

Im Rahmen der Kundgebungen gegen die SPÖ-FPÖ-Koalition meldeten sich auch prominente Kritiker zu Wort – unter anderem SJ-Bundesvorsitzende Julia Herr, Volksanwältin Terezija Stoisits, Künstler Peter Wagner, die beiden „Antifa“-Mitbegründer Otto Bruckner und Elfi Resch sowie Mediziner und Autor Ludiwg Popper, der seinen Austritt aus der SPÖ begründete.

Mit Unterstützung zahlreicher Asylwerber wurde zudem „für eine menschenwürdige Asylpolitik und gegen Verhetzung“ demonstriert.

Mehr zum Thema: