Erstellt am 29. April 2015, 06:35

von Doris Fischer

Zwei Verletzte am Kirtag. Zahnrad traf 15-Jährige am Kopf – sie musste genäht werden. Zwölfjährige wurde bei Umzug von Traktor mitgeschleift.

Abgebaut. Die Drehschaukel, von der sich das Zahnrad löste, ist nun Gegenstand von technischen Untersuchungen. Foto: LPD  |  NOEN, LPD Burgenland
Nicht für jeden war der Besuch des Georgi-Kirtags ein Vergnügen. Für eine 15- und eine Zwölfjährige endete der Kirtag im Krankenhaus. Zum Glück ging es dann doch noch glimpflich aus.

Zahnrad löste sich und verletzte Mädchen

Im Vergnügungspark zog sich eine 15-Jährige eine Platzwunde am Kopf zu. „Ein Zahnrad vom Antrieb der Drehschaukel hat sich gelöst und ist auf die Jugendliche heruntergefallen“, berichtet Stadtpolizeikommandant-Stellvertreter Günter Hauer.

Das Mädchen musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden, wo die Platzwunde genäht wurde, und konnte in häusliche Pflege entlassen werden.

Ebenfalls ins Krankenhaus musste eine Zwölfjährige Stunden zuvor. Sie begleitete den Tross mit dem Kirtagsbaum. „Sie dürfte beim Rad hängen geblieben und daraufhin gestürzt sein“, so Hauer und ergänzt: „Sie trug Schürfwunden an Händen und Beinen davon.“