Erstellt am 11. Mai 2016, 11:14

von LPD Burgenland

Streit unter Asylwerbern endete mit blutender Nase. In einer Unterkunft für Asylwerber in Eisenstadt kam es am Dienstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylwerbern, bei der einer der beiden verletzt wurde.

 |  NOEN, Symbolbild
Eine Aufsichtsperson der Unterkunft verständigte die Polizei, die einen 30-Jährigen aus dem Kongo mit blutender Nase antraf – ein 23-jähriger Pakistani hatte ihm zuvor einen Faustschlag ins Gesicht versetzt.

Der Pakistani war erheblich alkoholisiert und machte laut Polizei bei ihrem "Besuch" zum Motiv keine Angaben. Der Verletzte wurde ins Eisenstädter Spital gebracht und nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen; der Mann aus Pakistan wurde angezeigt.