Eisenstadt

Erstellt am 20. Juli 2016, 09:50

von BVZ Redaktion

Umgezogen: HAK im neuen Trakt. Die HAK richtet sich in ihrem frisch sanierten Schulhaus ein. Die HTL zieht nun mit Klassen und Verwaltung in Container.

Umbauarbeiten. Die Sanierung der HTL ist weiterhin in vollem Gange. Die Schule übernimmt nun die Containerklassen von der HAK. 2017 soll alles fertig sein.  |  Nina Sorger

Ein Schuljahr lang musste die BHAK Eisenstadt den Schulalltag in Containerklassen verbringen. Nun konnte die Schulverwaltung ihre Räumlichkeiten im neuen Trakt beziehen.

Bei einem ersten Lokalaugenschein mit Landesschulratspräsident Heinz Zitz präsentierte Direktorin Johanna Dorner-Resch auch die ersten eingerichteten Klassen: „Alles ist viel heller durch die neuen Fenster. Gänge wurden verlegt, sodass wir beispielsweise nun auch einen Raum haben, den wir durch Faltwände so weit vergrößern können, dass nun Platz für rund 90 Leute ist“, so Dorner-Resch: „Hier können wir Matura schreiben. Das war heuer in den Containern schon schwierig.“ Neben der thermischen Sanierung und einer teilweisen Neuaufteilung der Räume wurde auf Barrierefreiheit geachtet.

Laufbahn angedacht – Messungen starten

Der Umbau ist indes noch nicht abgeschlossen. Nun zieht die HTBLA in die Container, während ihr Trakt in einer zweiten Bauphase saniert wird. Fertig ist hingegen bereits der neue Hangar, der unter anderem einen Draken beherbergt. Das Investitionsvolumen liegt bei 49 Millionen Euro inklusive Umbauten und Containerklassen. 2017 soll alles fertig sein.

Und ein nächstes Projekt wird laut Landesschulrat auch angedacht: „Wir messen nach, ob sich hinter der HTL eine 400-Meter-Laufbahn – wie jene, die wir bei der HTL Pinkafeld machen – ausgeht. Aber da ist noch gar nichts fix, denn erst muss eben gemessen werden, und dann müssen wir mit der Stadtgemeinde reden, ob sie einen Grund dafür hergeben würde“, so Präsident Zitz. Auch seitens der Stadtgemeinde wird noch nichts bestätigt.

Probesitzen. Direktorin Johanna Dorner-Resch und Landesschulratspräsident Heinz Zitz in einer er neuen, hellen Klassen im sanierten HAK-Trakt.  |  Nina Sorger