Erstellt am 15. Oktober 2015, 12:32

von Nina Sorger

Ende für St. Margarethens „Kostbar“. Eineinhalb Jahre nach der Eröffnung schließt Victoria Kugler ihre St. Margarethener Weinbar mit 31. Oktober wieder.

Zu Ende. Victoria (M.), Angelika und Maria Kugler bei der Eröffnung der Weinbar im April 2014. Ende Oktober soll wieder geschlossen werden.  |  NOEN, zVg
Der 31. Oktober bringt nicht nur Halloween und Gruselstimmung nach St. Margarethen, sondern bedeutet auch das Ende für die „Kostbar“, die Vinothek von Jungwinzerin Victoria Kugler, die in den Räumlichkeiten des ehemaligen „Moorhof Vinarte“ die familieneigenen Weine kredenzte.

Eineinhalb Jahre nach der Eröffnung hat sie sich entschlossen, die Pforten ihres Weinlokales wieder zu schließen.

Zum Abschied soll nochmal die Post abgehen

„Es war eine schöne und sehr lehrreiche Zeit, aber es war dann jetzt doch genug“, erklärt Kugler und präzisiert: „In der Gastronomie hat man niemals frei. Die ganze Familie hat rund um die Uhr mit angepackt und geschuftet. Da wird es schön sein, auch einmal wieder ein freies Wochenende zu haben.“

Kugler ist neben der „Kostbar“ auch noch im elterlichen Weingut tätig und kreiert mit vier Winzerkolleginnen unter der Dachmarke „Frauenzimmer“ ( ) eigene Weine.

Zum Abschied soll in der „Kostbar“ noch einmal so richtig die Post abgehen: Am 31. Oktober findet eine große Abschiedsparty für Freunde und Gäste statt.

Mehr zum Thema „Frauenzimmer“: