Erstellt am 06. Mai 2015, 07:45

von Bettina Eder

Expansion: Kamper baut aus. Autohaus Kamper wird um die Marke Skoda erweitert. In Eisenstadt entsteht um 750.000 Euro ein neuer Schauraum.

Neubau. Auf diesem Gelände, an das Autohaus Kamper anschließend, entsteht ein Schauraum für die Skoda-Modelle. Foto: Fischer  |  NOEN, Doris Fischer
Zu Audi, Seat und VW kommt –  offiziell mit 1. Juli – für das Autohaus Kamper noch Skoda dazu. Eine neue Automarke, die natürlich auch Platz braucht, also wird bei Christian und Josef „Andreas“ Kamper in Eisenstadt und Neusiedl sowie Martin Kamper in Bruck an der Leitha (NÖ) ausgebaut.

Tusztich als Marktleiter für Skoda

„Zwei Millionen werden in Neusiedl investiert, 750.000 Euro in Eisenstadt“, so Andi Kamper dazu. In Neusiedl wird neben einem Schauraum auch eine eigene Werkstatt auf dem an den jetzigen Standort angeschlossenen Grundstück gebaut.

„In Eisenstadt hat Christian bereits das A1-Grundstück daneben gekauft, hier entsteht ein reiner Schauraum. Die Werkstatt bleibt beim jetzigen Betrieb“, erläutert Kamper weiter.

Der Spatenstich für den Bau des Skoda-Betriebes in Neusiedl fand bereits vor wenigen Wochen statt. „Wir erwarten uns ein größeres Geschäft. Deswegen stellen wir in Neusiedl zehn neue Mitarbeiter ein. In Eisenstadt wurde Peter Tusztich eigens als Marktleiter für diese Marke eingestellt“, so Kamper weiter. Tusztich musste im Februar 2012 mit seinem Citroën Autohaus Insolvenz anmelden.