Erstellt am 15. April 2015, 06:05

von Werner Müllner

Bank Austria verlässt nun die Innenstadt. Die Bank hat sich entschlossen ihre Geschäfte in einer Filiale zu Bündeln. Die Immobilie in der Pfarrgasse wird verkauft.

Adieu. Ende Juni wird dieses Gebäude in der Pfarrgasse leerstehen. Die Bank übersiedelt an den Stadtrand.  |  NOEN, Werner Müllner

Gerüchte gab es schon lange, nun ist es fix: Die Bank Austria lässt die Filiale mit 26. Juni in der Eisenstädter Pfarrgasse auf. Die Kunden der Filiale Pfarrgasse werden dann in der Bankfiliale an der Mattersburger Straße betreut. Davor wird groß umgebaut.

Vom 8. Mai bis Ende Juni wird in der Filiale in der Mattersburger umgebaut. Während der Umbauzeit stehen die Selbstbedienungsautomaten in einem Container zur Verfügung. Zusätzlich steht den Bankkunden in dieser Zeit die Filiale in der Innenstadt zur Verfügung.

Dann hat die Filiale aber ausgedient. Am 26. Juni sperrt die Bank Austria in der Innenstadt das letzte Mal auf. Dannach steht den Kunden nur mehr die Filiale an der Mattersburger Straße zur Verfügung. Was mit dem Gebäude in der Pfarrgasse passieren wird, ist noch nicht klar. „Die Immobilie in der Pfarrgasse wird verkauft. Der Verkaufsprozess startet in Kürze. Als Makler fungiert die Bank Austria Immobilienservice“, heißt es aus der Zentrale.